Übersicht der bisher veröffentlichten Bücher

In meinem 2. Roman überwindet man erneut viele Grenzen, nicht zuletzt die zwischen Realität und Phantasie.

Ohne Grenzen

Ohne Grenzen ist schon fast ein ‚Heimatroman‘, was jedoch nur daran liegt, dass er im Werratal spielt, dort, wo ich aufgewachsen bin. Ansonsten passieren darin einige Dinge, die Lesern von Heimatromanen eher die Haare zu Berge stehen lassen.

Ohne Grenzen

Lest hier das Exposé:

Winter 1994. Nach einer Autopanne läuft der Student Eric Walter durch die vom Schnee erhellte Nacht zum nächsten Ort, als ihm ein Pferdeschlitten begegnet, auf dem ein Mann mit einer Hellebarde sitzt. Am nächsten Morgen findet man die Leiche eines jungen Mannes erschlagen von einer Hellebarde. An der Polizei vorbei unternimmt Eric eigene Recherchen und stößt auf mehr ungeklärte Morde. Ihre gemeinsame Ursache reicht weit zurück in die Geschichte der Brandenburg und ihrer Bewohner, in die Eric selbst auf unheimliche Weise verstrickt ist.

Der Thüringen-Krimi „Ohne Grenzen“ ist beim Prolibris-Verlag Rolf Wagner in Kassel erschienen, wo er auch direkt bestellt werden kann.

Darüber hinaus ist er natürlich bei jedem Buchhändler offline und online lieferbar:
ISBN-10: 3935263767 /
ISBN-13: 9783935263764
Das Buch ist auch als eBook erhältlich u.a. bei: 
Amazon
Bücher.de
Thalia

Der erste Roman

Neuland – Unter zwei Sonnen – ist mein erster Roman, welcher den Weg in die Veröffentlichung fand. Er entstand bereits Anfang der 2000er. Den Kopf voller Ideen, nächtelanges Schreiben … so wurde aus der Idee Wirklichkeit.

Neuland – Unter zwei Sonnen

Neuland-Unter-zwei-Sonnen

… ist ein Fantasy-Roman im weitesten Sinne, ein Urlaub von der Normalität, eine Konfrontation mit dem Absurden, mit der Kuriosität alles Unbekannten… und letzten Endes ein Versuch, in meinen Lesern den Mut zur Phantasie neu zu wecken und zu beflügeln.

Bestellen kann man 'Neuland - Unter zwei Sonnen' aktuell nicht mehr. 

Die Neuauflage als eBook ist in Arbeit, wird aber noch eine Weile dauern.
Ein paar Leserstimmen findet ihr hier.

Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat
Erscheinungsdatum: 1. Januar 2002

Taschenbuch‏ : ‎ 650 Seiten

Hier das Exposé:

Immer erwischt es unscheinbare Menschen wie Thom. Aber was soll man tun, wenn ein Ritter daher kommt, Unglaubliches von einer fremden Welt erzählt, von Magie, dem Müllhaufen der Götter…

Denn wenn Föns und Waschmaschinen auf dem Müllhaufen der Götter erscheinen, ist das nichts Ungewöhnliches, aber ein Öltanker voller irritierter Mittelamerikaner ist schon Besorgnis erregend…

Trotz aller Trägheit lässt sich also auch der alles andere als heldenhafte Thom, seines Zeichens gelangweilter Kaufmann einer Sprudelfabrik, mitnehmen in den West-Kontinent. Er lässt sich schulen in bisweilen mittelalterlichen Umgangsformen und Kampftechniken. Begleitet von allerhand merkwürdigen Kreaturen zieht er im Auftrag der Königin Richtung Süden, zum Müllhaufen der Götter, wo es einer Weissagung zufolge ein mächtiges Ungeheuer geben soll, das nur er beherrschen und das letzten Endes die Gefahr vom ganzen Kontinent abwenden kann.

Denn Krieg droht zwischen dem zivilisierten Neuland, das ihn rief, und dem einst prächtigen Altland, das nun einer Einöde gleicht. Machthungrige Menschen reißen die Magie aus den Fugen, Löcher zu anderen Welten und versuchen so, die Königin zu stürzen und den ganzen West-Kontinent zu unterwerfen.

Doch wie Thom und seine tapferen Begleiter haben auch sie mit vielem nicht gerechnet.


Der neue Roman

Nun ist es bald soweit. Die letzte Korrekturschleife ist fast vollendet, der Titel steht fest, das Coverdesign ist in vollem Gange und die Vorbereitungen zur Veröffentlichung laufen.

Klassentreffen (Arbeitstitel) – erscheint bald

Im November 2021 habe ich am NaNoWriMo teilgenommen, dem National Novel Writing Month. Das ist weniger ein Wettbewerb mit anderen, vielmehr eine Challenge, bei der ein Autor gegen sich selbst antritt. Gegen den inneren Schweinehund, die Schreibblockade, die Prokrastination, die Kleinteiligkeit und Selbstkritik, die Korrekturwut. Es geht darum, in den 30 Tagen des Monats mindestens 50.000 Wörter eines neuen Romans zu schreiben.

Stefan Wetterau Autor - neuer Roman

Nun ist es bald soweit. Die letzte Korrekturschleife ist fast vollendet, der Titel steht fest, das Coverdesign ist in vollem Gange und die Vorbereitungen zur Veröffentlichung laufen.

Sobald es Neues gibt, lest ihr es hier. Seid gespannt!